Manchmal haben wir das Gefühl, dass wir nur noch für andere funktionieren. Die Kollegen, die ihre Aufgaben auf uns abwälzen stressen uns ebenso wie die Familie, die sich nicht einbringt, der Nachbar, die schon wieder Hilfe benötigt, die Bekannte, die schon seit einem Jahr täglich wegen der gleichen Probleme jammert und jeden Rat in den Wind schlägt.

Wir fühlen uns ausgelaugt, überarbeitet und hin- und hergerissen zwischen den Belangen der anderen und den eigenen Bedürfnissen. Das ermüdet und entzieht uns alle Lebensenergie und Freude.

Die gute Nachricht ist:
Wir müssen uns das nicht gefallen lassen!
Die schlechte Nachricht ist:
Es liegt ganz allein an uns, endlich einmal „Nein!“ zu anderen zu sagen, und dafür „Ja!“ zu uns selbst.

„Nein“ sagen fällt uns unglaublich schwer.
Was sollen die anderen bloß denken?
Ich bin ja sooo egoistisch!
Ich muss doch helfen!

Das schlechte Gewissen hat uns schnell im Würgegriff.
Und genau das ist unser Problem!
Wir empfinden anderen gegenüber eine größere Verantwortung, als für uns selbst.
Doch, das ist gar nicht nötig, und sollte so auch nicht sein.

Das bedeutet nicht, dass wir nie wieder helfen sollen, wenn jemand wirklich Hilfe benötigt. Doch, wir dürfen unsere Belange mindestens genauso wichtig nehmen, wie die der anderen, eigentlich noch wichtiger.

Übrigens ist anderen nicht geholfen, wenn wir ihnen alles abnehmen und hinterher tragen.
Besser ist, ihnen zu zeigen, wie sie sich in Zukunft helfen können.

Alles Liebe
Eure Lisa
von Schnubulino


#Schnubulino #Schnubie #LisaHauk #Selbstliebe #Achtsamkeit #Dankbarkeit #Freundschaft #Eigenverantwortung #Illustratorin #Illustration #Illustrationen #Zeichnen #Malen #Autorin #Spruch #Sprüche #Spruchbild #Spruchbilder #Bildspruch #Bildsprüche #ZumTeilenSchön #Selbstwert #Selbstvertrauen #Selbstbewusstsein #Mut #Entscheidung #Entscheidungen #GrenzenZiehen #Zufriedenheit #InnererFrieden

© Lisa Hauk – Schnubulino

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.